Urprinzipien: Juli - Den eigenen Rhythmus tanzen


Metaphysik, Sinnsuche und die energetischen Dimensionen des Lebens

Urprinzipien
Instrumente Ihrer Lebenskraft

Juli - Den eigenen Rhythmus tanzen

Marlen Frey

 

Der Mond, Regent des Tierkreiszeichens Krebs, verbindet uns nun zum zweiten Mal im Jahr mit dem Element Wasser. Eine Eigenschaft, die besonders ins Auge fällt, ist die Tatsache, dass der Mond keine Eigenausstrahlung besitzt, sondern das Sonnenlicht lediglich reflektiert. Wir nehmen dies in einem für uns sichtbaren Zyklus wahr, der von der vollen Ausstrahlung und Sichtbarkeit bis zu Dunkelheit und Unsichtbarkeit geht. Auch unsere innere wie äußere Kraft unterliegt solchen Zyklen, auch wenn dies in unserer äußeren Welt, die ständig gleichbleibende oder sich steigernde Leistung fordert, sehr oft übersehen wird.

Wasser

Wasser symbolisiert das Unbewusste, die Gefühlswelt und Emotion. Manche Menschen sind nahe am Wasser gebaut, was bedeutet, dass gefühlsintensive Situationen sie tief bewegen. Eine besondere Eigenschaft des Wassers ist seine Grenzenlosigkeit. Wasser bleibt nie da, wo man es hingibt, es fließt bis es an Grenzen stößt. Grenzen im Sinne von psychischer Abgrenzung sind somit, wie schon beim Urprinzip Neptun, assoziiert mit dem Urprinzip Mond ein wichtiges Thema.

Burnout

Wir leben in einer Welt, in der alles ständig besser im Sinne von mehr, größer und schneller werden soll. Fortschritt heißt mehr Gewinn für einige Wenige. Interessanterweise teilen viele Menschen diesen Lebenszugang, obwohl sie nicht zu den Wenigen gehören, die den Gewinn für sich einstreifen. Ganz im Gegenteil, vielleicht befinden sie sich, ebenso wie die Umwelt, bereits am Rande des Burnouts und suchen verzweifelt nach Lösungen, um wieder wie zuvor zu funktionieren und das Spiel doch noch zu gewinnen. Oder zumindest zu überleben. Einer unter vielen anderen Gründen warum wir ausbrennen ist die Tatsache, dass nichts und niemand in einem ständigen Zustand der äußeren Produktivität bleiben kann. Diese Forderung ignoriert die natürlichen Zyklen der Kraft, die auch Rückzug und Regeneration brauchen. Das macht auf Dauer krank.

Finden Sie Ihren Rhythmus

Jeder Mensch hat einen ganz individuellen Rhythmus, was seine Bedürfnisse an Aktivität und Ruhe betrifft. Diese können sich von anderen Menschen ganz grundlegend unterscheiden und niemand hat das Recht, Ihnen einen anderen, gefälligeren oder allgemein anerkannteren Rhythmus aufzudrängen. Natürlich müssen wir uns bestimmten Lebensumständen und Bedingungen unterordnen, wenn wir einem Beruf nachgehen oder das Leben mit kleinen Kindern teilen. Versuchen Sie sich dennoch immer wieder einen Moment der Stille zu suchen, in dem Sie sich mit Ihrem inneren Selbst verbinden und sich fragen, was Sie momentan brauchen, um Ihre innere Kraft zu nähren. Grenzen Sie sich möglichst von irgendwelchen gesellschaftlichen Normen und Vorgaben ab und lernen Sie auch Nein zu sagen.

Die zyklische Wiederkehr

Da uns das Element Wasser mit dem Unbewussten verbindet, reflektiert das Urprinzip Mond auch verdrängte Inhalte, die sich im Äußeren durch immer wiederkehrende Probleme oder Situationen manifestieren. Achten Sie einmal nur auf die Emotion, die ein (unerfreuliches) Ereignis bei Ihnen auslöst. Oft handelt es sich um sehr frühe Prägungen, Gefühlsfärbungen, die bereits in der Kindheit entstanden sind und seitdem wie Wahrnehmungsfilter unsere Realität überschatten. Diese wiederkehrenden Situationen machen uns darauf aufmerksam und geben uns die Möglichkeit, diese emotionalen Muster endlich loszulassen.


Marlen Frey ist die Autorin des Buchkalenders Sternensymphonie. In diesem finden sich ausführliche Beschreibungen der zwölf Urprinzipe assoziiert mit den zwölf Tierkreiszeichen und ihren Regenten.
Die Texte sollen ihre Leser dazu inspirieren, wesentliche (unsichtbare) Energiegesetze konstruktiv zur Manifestation von angestrebten Zielen und zur Entwicklung des eigenen, einzigartigen Potentials einzusetzen.

Sternensymphonie
Urprinzipien - Instrumente Ihrer Lebenskraft
ISBN 978-3-9502536-8-9
Edition Pelagos
Bestellung: Sternensymphonie
Infos: www.pelagos.at

 

Angebote & Veranstaltungen

 
Ort der Begegnung
von Gleichgesinnten am Michaelihof. Eine Interessensgemeinschaft, die Wissen für ein freies selbstbestimmtes Leben schafft. Info: www.michaelihof.at.
Ort: Pinkatalstr. 10, 8243 Pinggau
Tel: 0699-11101720
 
1. Wr. Räuchermanufaktur
Nimm Dir Zeit zum Räuchern - Für Dich und Deine Räume.Info: www.raeuchern.at.
 
Kabbala und Tarot
Eine Einladung von Buliders of the Adytum an alle, die das Licht suchen. Lesen Sie die vollständige Broschüre über die Westlichen Mysterien. Info: www.bota.org.
 
Vedische Astrologie
kann Karma offenbaren und den Weg zur Auflösung zeigen. Info: .
 
Arcturus Verlag
Zahlreiche Oublikationen aus dem Goldkreuzer-Programm. Info: www.arcturus.at.
 
Maya-Analysen
und Maya-Coaching mit Kamira Eveline Berger. Info: lichtkraft.com, 0699-12620196.
 
Laban/Bartenieff Bewegungsstudien
Zertifikatsprogramm. Deutsches Wochenendformat. Start: September 2022 in Berlin. Basiic Level. Information: www.eurolab-programs.com & info@eurolab-programs.com.
 
 
 
Dezember
10
Dez
Kernprogramm-Aktivierung - in Graz
Den eigenen Seelenplan entschlüsseln. Über die Aktivierung auf Zellebene bekommen wir Zugang zur eigenen göttlichen Urabsicht. Ort: 8020 Graz, Zentrum PUUN Graz - Prangelgasse 1/3/17, 18-20 Uhr - Info & Anmeldung: Marianne Gschier - 0699 12208319 oder Ulrike Sieber 0664 1803467.
 
17
Dez
Der Tarot als Einweihungsweg
Kabbalistische Klangmeditation. Zeit 15h, Anmeldung erbeten: bota-klagenfurt@gmx.at - 0664-1311560. Ort: AMORC-Kulturforum Kärnten, Bahnhofstr. 9/III, 9020 Klagenfurt. .
 
18
Dez
Lichtfest und Konzert
Gospels und Spirituals.Eintritt frei. Info & Anmeldung: amorc@klagenfurt.at 0664-1311560. Ort: AMORC-Kulturforum Kärnten, Bahnhofstr. 9/III, 9020 Klagenfurt..

Zur Seite passende Artikel:
Die Texte zu Januar und Februar finden Sie auf unserer Homepage unter:

Januar: Neustart auf allen Ebenen
Februar: Vertrauen in die eigene Vision
März: Die innere Kraft nähren
April: Die Kräfte bündeln
Mai: Die Wahl der geeigneten Mittel
Juni: Der Einfluss unsichtbarer geistiger Felder