Metaphysik, Sinnsuche und die energetischen Dimensionen des Lebens

Wahrnehmung versus Wirklichkeit

Wie Sinneseindrücke uns täuschen können

Gerade angesichts der aktuellen Corona-Pandemie können wir medial mitverfolgen wie polarisiert Menschen mit Problemen und Grundfragen umgehen. Für den einen Pol ist es ziemlich gewiss, dass die Corona-Problematik gar nicht existent und wir diesbezüglich manipuliert werden; für den anderen Pol wiederum werden alle Menschen, die Bedenken bezüglich der Maßnahmen und einer Impfung haben, ins lächerliche, manchmal fast schon kriminelle Eck gestellt, da ja ABSOLUTE Gewissheit herrscht und ABSOLUTES Wissen vorhanden ist, wie mit einer solchen Situation unfehlbar richtig zu verfahren ist. Viele meinen zu wissen, was für jeden Menschen das einzig Richtige ist - schließlich sind wir ja eine aufgeschlossene Gesellschaft, die die Realität exakt kennt, die über 98% der Realität bereits enträtselt hat, wie so mancher populistischer Wissenschaftler meint.

Nüchtern betrachtet divergieren hier inhaltlich beide Pole, weil primär subjektiv mit Emotionen argumentiert wird statt mit Vernunft. Dieser Modus Operandi liegt im Trend und ist leider omnipräsent - sei es in der Wissenschaft, Politik oder Wirtschaft. Recht zu haben ist wichtiger als Krisen nachhaltig zu meistern, wie z.B. anzufangen auf gewisse Dinge zu verzichten, Ressourcen nachhaltiger zu verwenden und sich von einer Wegwerf- und Verschwendungsgesellschaft wieder wegzuentwickeln, wie bei der Krise Klimawandel seit Jahren zu sehen ist.

Signifikant dabei ist, dass die polarisierenden Gruppen sich gerne auf die Wissenschaft berufen, um den eigenen Standpunkt zu festigen. Dabei werden aber nur jene Fragmente genommen, die den eigenen (subjektiven) Standpunkt untermauern - der Rest , der auch Zweifel rechtfertigen würde, wird weggelassen.Wenn hier von Wissenschaft die Rede ist, so ist primär die empirische Wissenschaft gemeint, die ihre zu relativierenden Erkenntnisse primär aus der Beobachtung von Sachverhalten gewinnt.
Mit diesen Erkenntnissen lassen sich unter bestimmten Rand-Bedingungen sehr brauchbare Ergebnisse erzielen. Definitionsgemäß lassen sich aber keine zu verallgemeinerten Aussagen machen.

 

Beobachtungen und Täuschungen

Bei der Beobachtung im Allgemeinen spielen natürlich die Augen eine zentrale Rolle. Die Augen nehmen Lichtsignale über die Netzhaut auf und leiten diese Signale über das Nervensystem an das Hirn weiter. Ein Problem, das sich daraus zwangsweise ergibt ist, dass die Netzhaut eine zweidimensionale und nicht dreidimensionale Struktur hat . Die Netzhaut selbst ist nicht in der Lage räumliche (dreidimensionale - 3D) Strukturen direkt zu erfassen, sondern nur ebene (zweidimensionale - 2D). Dass wir dennoch (vermeinen) räumlich direkt wahrzunehmen ist bereits eine Illusion. Der Eindruck des räumlichen Sehens wird erst vom Hirn künstlich generiert - aus zweidimensionalen Informationen. Dafür müssen einerseits vom Nervensystem sehr viele Daten in Echtzeit (fast verzögerungsfrei) an das Hirn weitergeleitet werden und andererseits diese Datenflut vom Hirn in Echtzeit verarbeitet werden, damit wir ein aktuelles Raumbild erfahren, in dem wir uns bewegen. Viel Zeit darf das Hirn für diese Raumbildsynthese nicht aufwenden, da dies sonst katastrophale Auswirkungen auf die Gesundheit haben könnte: Sie gehen z.B. über eine Straße, weil Sie gerade kein Auto durchfahren sehen. Sie verlassen sich darauf, dass das Bild der leeren Straße aktuell ist. Würde das Hirn zu lange für den Aufbau des Straßenbilds brauche, könnte es passieren, dass sie zwar kein Auto sehen, aber dennoch von einem Auto überfahren werden - das Hirn war nicht synchron mit der Außenwelt.

Um diese Arbeit in Echtzeit durchführen zu können, wendet das Hirn einige Tricks an. Entsprechend den abgespeicherten Erfahrungen aus der Vergangenheit, interpretiert das Hirn nur Teile des Gesamtbildes, nämlich jede, bei denen es erfahrungsgemäß meint, dass diese Bildteile eine Relevanz haben. Die restlichen Bildteile werden mehr oder wenig ausmaskiert - von uns also nicht bewusst wahrgenommen. Vieles, was wir meinen zu sehen, entspricht also einer Art Interpretation des Hirns. Diese Interpretationen sind stark abhängig von den Erfahrungsmustern, die wir in unserem Leben gemacht haben. Wir müssen uns bewusst machen: Wir sehen kein reales Bild, sondern ein vom Hirn synthetisiertes Bild.

Genau diese (Fehl-)Interpretation ist hauptverantwortlich für viele optischen Täuschungen, die auftreten können. Diese Täuschungen sind real. Interessant ist hier auch zu erwähnen, dass optische Täuschungen, die bei Erwachsenen auftreten nicht zwangsweise auch bei Kindern auftreten, da Kinder ein anderes Erfahrungsrepertoire haben als Erwachsene.
Auch kulturell betrachtet gibt es Unterschiede bezüglich Täuschungen in der Wahrnehmung. Beim Betrachten der folgenden Abbildung 1 hat man folgende Erkenntnisse gewonnen:
Europäische Erwachsene werden in der Abbildung 1 die obere Linie in der Regel als die längere identifizieren, obwohl beide Linien gleich lang sind. Im südlichen Afrika lebende indigene Ethnien sehen hingegen beide Linien korrekt als gleich lang, was nach derzeit gängiger Theorie durch einen anderen Erfahrungsschatz, jenen der eher abgeschiedenen und nicht globalisierten Lebensweise, zu begründen ist.

 


Abbildung 1: Müller-Lyersche Pfeiltäuschung: beide Linien sind gleich lang

 

Analog dazu zeigte auch die Ebbinghaussche Kreistäuschung (siehe Abbildung 2), bei der zwei identisch große Kreise (blau) von unterschiedlich großen Kreisen (grau) umrandet sind, verschiedene Ergebnisse in unterschiedlichen Kulturkreisen: Japaner ließen sich hier am stärksten täuschen, afrikanische Naturvölker am wenigsten.

 


Abbildung 2: Ebbinghaussche Kreistäuschung: die blauen Kreise sind gleich groß

 

Diese unterschiedliche Wahrnehmung optischer Täuschungen zeigt auch klar auf, wie subjektiv unsere Wahrnehmung ist. Nur weil für den einen Menschen die Wahrnehmung ein gewisses Bild entgegenwirft, heißt das noch lange nicht, dass ein anderer Mensch das idente Bild erfährt.

 

Bewegungsillusionen

Bei der Betrachtung von Abbildung 1 und 2 handelt es sich um statische Abbildungen. Interesssanter Weise kann das Hirn bei gewissen Sehreizdaten sogar Bewegungen hineininterpretieren, wo es absolut keine Bewegung gibt. Betrachten Sie dazu die Abbildung 3. Wie Sie sehr schnell bemerken werden, nimmt man bei der Betrachtung eine Rotationsbewegung wahr, obwohl es sich um keine animierte Abbildung, sondern um ein Standbild handelt. Die Bewegung wird rein vom Hirn als eine solche interpretiert und widerspiegelt.

 


Abbildung 3: Bewegungsillusion

 

Im Normalfall fokussiert sich das Auge auf den kleinen mittleren Kreis, die Bereiche darum bleiben unfokussiert. Konzentrieren Sie sich beim Betrachten intensiv auf den Randbereich: die Bewegung wird stoppen bzw. eventuell anders verlaufen.

 

Guter Vorsatz für unserer Zukunft

Beispiele für optische Täuschungen, denen wir unterliegen können, gibt es noch viele mehr. Der springende Punkt ist: unsere Wahrnehmung ist sehr subjektiv. Und das gilt nicht nur für unsere optische Wahrnehmung, sondern auch für die geistige bzw. intellektuelle. Jeder von uns sollte daher etwas aufgeschlossener anderen gegenüber sein, die eine von uns verschiedene Wahrnehmungsrealität haben.
Nur der gegenseitige Respekt und das gemeinsame Vorgehen zur Bewältigung von Krisen - welche auch immer das sind - wird uns gemeinsam vorwärts bringen. Krisen lassen sich bewältigen, wenn man der Vernunft eine Chance gibt und gemeinsam zielorientiert an Lösungen arbeitet, die allen gerecht wird.

 

 

R. Riemer, Redaktion Bewusst Sein

 

Angebote & Veranstaltungen

 
Ort der Begegnung
von Gleichgesinnten am Michaelihof. Eine Interessensgemeinschaft, die Wissen für ein freies selbstbestimmtes Leben schafft. Info: www.michaelihof.at.
Ort: Pinkatalstr. 10, 8243 Pinggau
Tel: 0699-11101720
 
Rebirthing Sommeraktion
Integrative Atemtherapie mit Angela Tichy. Auch Online-Sitzungen sind möglich. Kontakt & Info: www.rebirthing.co.atangela.tichy@rebirthing.co.at • 01-8972572.
 
1. Wr. Räuchermanufaktur
Liebevolle Handarbeiten, Bio-Qualität, Einkauf u. Beratung, hochwertiges Zubehör. Thayag. 43, 1210 Wien. Info: www.raeuchern.at - indigo@raeuchern.at.
 
Maya-Analysen
und Maya-Coaching mit Kamira Eveline Berger. Info: lichtkraft.com, 0699-12620196.
 
Die Urkraft des bewussten Lebens
Körper, Geist und Seele bedürfen immer einer spirituellen Nahrung. Die 240 Buchtitel aus dem Arcturus Verlag eröffnen Ihnen neue Horizonte für ein vollwertiges Leben. Info: www.arcturus.at - 03339-7346.
 
Aktiviere Deine Kraft
Meditationsmitgliedschaft in der internationalen Akademie für Wissenschaftliche Geistheilung. Einstieg jederzeit. Anmeldung und Info: +43-554-4607654 - https://heilerschule-drossinakis.de.
 
Körpereigene Heilkräfte
aktivieren, Harmonisierung der Emotionen, Stressreduktion. Mit Bettina Maria Haller. Info: www.bettina-maria-haller.at - +43-0664-4607654.
 
Selbstheilungskraft
aktivieren durch Christos Drossinakis, den meistgetesteten Heiler der Welt. Info: www.heilerschule-drossinakis.de .
 
 
 
August
25
Aug
Geldmagie
Schnellhilfe-Techniken und Krisenabwehr-Strategien. Info u. Anmeldung: office@lichtkraft.com - 0699-12620196.
 
September
2
Sep
Einführung, Körper, Atem
Teil 1 einer Seminarreihe für Paare, die ihre Beziehung vertiefen, stärken und beleben wollen. Info u. Anmeldung: +43-664-2260461 - www.beziehungerfülltleben.at.
 
9
Sep
Ausbildung zur autorisierten Seminarleiterin
Für rituelle Körperhaltung und ekstatische Trance. Infoabend. Info u. Anmeldung: zentrumpuun@aon.at - 01-2120488 .
 
12
Sep
Delphintraining
Infoabend zu Mental- und Persönlichkeitstechniken mit B.M. Ahlfeld Ehrmann. Ort: Cervantesg. 5/5, 1140 Wien. Info & Anmeldung: delphintraining@aon.at - www.delphintraining.at.
 
13
Sep
Delphintraining online
Infoabend zu Mental- und Persönlichkeitstechniken mit B.M. Ahlfeld Ehrmann.online via Zoommeeting. Info & Anmeldung: delphintraining@aon.at - www.delphintraining.at.
 
17
Sep
Heiltrance mit rituellen Körperhaltungen
Ausbildung für Frauen in Ritueller Körperhaltung und ekstatischer Trance nach Dr, Felicitas D. Goodman. Mit der Psychotherapeutin Hermine Brzobohaty-Theurer. Info und Anmeldung: www.aac-spiritual.com - 01-2120488.
 
22
Sep
Maya
1. großes Udate nach dem Jahreswechsel (07/22). Info & Anmeldung: 0699-12620196 - www.lichtkraft.com.
 
27
Sep
Kornkreise und Ufos
und ihre spirituelle Bedeutung. Interview mit Benjamin Creme. Eintritt frei; Ort: Seideng. 28 im Hof, 2. Stiege rechts, 1. Stock, 1070; Info: info-ueber-maitreya@gmx.at - 0699-19990888; .
 
29
Sep
Delphintraining
Infoabend zu Mental- und Persönlichkeitstechniken mit B.M. Ahlfeld Ehrmann. Ort: Cervantesg. 5/5, 1140 Wien. Info & Anmeldung: delphintraining@aon.at - www.delphintraining.at.

Ähnliche Informationen:
Themen und Artikel
Frames - Wie Sprache unsere Gedanken steuern
Die schwarz/weißen 20er Jahre
Startseite