Interview: Sternensymphonie - Urprinzipien - Instrumente der Lebenskraft


Metaphysik, Sinnsuche und die energetischen Dimensionen des Lebens

Interview: Sternensymphonie

Urprinzipien - Instrumente der Lebenskraft

 

9 Fragen an die Autorin

Ist Sternensymphonie nun ein Buch oder ein typischer Astro- oder Mondkalender?
Sternensymphonie ist vorrangig ein Buch, der Hauptteil dieses Werkes besteht aus Text. Ein Kalender 2020 ist jedoch ebenso angefügt - weshalb der Verlag sich zur Bezeichnung "Jahrbuch" entschlossen hat. Die Idee einen Kalender anzuschließen entsprang dem Wunsch, die Leser zu motivieren, das Buch immer wieder in die Hand zu nehmen und nicht nach einmal lesen wegzulegen. Denn es ist nicht nur ein Lese- sondern auch ein Arbeitsbuch, im Sinne dessen dass es zu persönlichen Reflektionen anregen soll.

Was kann man sich überhaupt unter Urprinzipien vorstellen?
Urprinzipien sind universelle Energien die bereits in der Mythologie mit bestimmten Planeten bzw. Gottheiten assoziiert wurde. Ein sehr lebendiges Bild hat beispielsweise die griechische Mythologie gezeichnet. Es handelt sich um archetypische Themen, also Kräfte, die uns Menschen gleichermaßen konfrontieren bzw. antreiben. Man denke an die Liebesgöttin Aphrodite (Venus) oder den Unterweltgott Hades (Pluto).

Sind Urprinzipien mit den astrologischen Tierkreiszeichen gleichzusetzen?

Jein. Den verschiedenen Sternzeichen werden Regenten-Planeten zugeordnet und diese entsprechen wiederum den Urprinzipien. Während sich jedoch die Astrologie vorrangig damit beschäftigt, die Kraft- je nach Konstellation - in ihrer typischen Manifestation im Außen zu beschreiben, sind Urprinzipien, jedenfalls in meiner Betrachtung, eine grundsätzliche innere Qualität, unabhängig von einer bestimmten astrologischen Konstellation, deren Ausdruck im Außen sehr unterschiedlich und einzigartig ist.

Es haben schon zahlreiche sehr renommierte Autoren über das Thema Urprinzipien geschrieben. Was können Sie Ihren Lesern also noch Neues Berichten?

Ich biete ihnen eine andere Betrachtungsweise: die Beschreibung der inneren Qualität. Viele Beschreibungen, die man zu den Urprinzipien ebenso wie in der Astrologie findet, sind stereotyp. Z.B. die Mars-Energie (Widder) - angriffslustig bis aggressiv, Uranus (Wassermann) - unabhängig, exzentrisch, Saturn (Steinbock) - berechnend, einschränkend. Das alles sind nur Aspekte, mögliche äußere Ausdrucksweisen der jeweiligen Kraft.

Es gibt jedoch völlig andere und wesentlich feinere, subtilere Manifestationen. Mir gefällt deshalb in diesem Zusammenhang der Vergleich mit Musikinstrumenten: welchen Ton jemand herausbringt aus dem Instrument, ist sehr individuell und lässt sich außerdem erlernen. So kam es zum Untertitel: Urprinzipien - Instrumente der Lebenskraft. Auf demselben Instrument spielen die Einen simplen Schlager, jemand anderer jedoch eine wunderschöne Symphonie.

Was genau meinen Sie mit innerer Qualität?

Als innere Qualität betrachte ich die Kraft in seiner neutralen Qualität, bevor sich diese in einer bestimmten Ausdrucksform manifestiert. Um beim oben genannten Beispiel Mars/Widder zu bleiben: Während diese Kraft oft als angriffslustig bis aggressiv bezeichnet wird, sehe ich sie als initiatorisch. Der Impuls zu handeln und damit die Durchsetzung eines Standpunktes bzw. einer Idee. Das bedeutet nicht unbedingt ein aggressives Vorgehen, sondern eine feste innere Haltung. Diese benötigt man, wenn man etwas durchsetzen möchte.

Weiters beinhaltet die innere Qualität sämtliche energetische Aspekte, also die Beachtung der psychologischen, spirituellen und feinstofflichen Ebenen mit welchen man arbeiten kann. Um als Beispiel diesmal Saturn/Steinbock, der mit der Besinnung auf das Wesentliche, das Errichten eines Fundaments zu tun hat, zu nennen: Es reicht nicht, im Außen aufzuräumen. Es ist wichtig, sich auch auf energetischer Ebene von schädlichen Einflüssen zu befreien. Ich gehe deshalb in meinen Texten immer wieder auf diese energetische Ebene ein und die Übungen im Buch zielen fast ausschließlich auf Bewegung und Befreiung auf dieser Ebene ab.

Um bei Ihrer Instrumente-Analogie zu bleiben: Ist uns durch unser Geburtshoroskop und die Vorherrschaft bestimmet Planeten bereits in die Wiege gelegt, wie gut wir ein bestimmtes Instrument bzw. Energie-Prinzip beherrschen?

Tatsächlich liegt einem Menschen ein bestimmtes Instrument vielleicht mehr als ein anderes. Ob dies nun an der persönlichen astrologischen Konstellation liegt oder nicht, ist jedoch unerheblich. In jedem Fall sind wir nicht Opfer unserer astrologischen Konstellation. Wir können jene Energie-Prinzipien, die in unserem Leben vielleicht unterrepräsentiert sind, durchaus stärken. Das ist eines der Anliegen dieses Buches.

Interessant kann es jedoch sein, sich die Vorherrschaft bzw. das Fehlen bestimmter Elemente im eigenen Horoskop anzusehen. Ich habe beobachtet, dass beispielsweise ein völliges Fehlen der mit dem Element Feuer assoziierten Planeten sich dahingehend äußern kann, dass die Kraft und der Mut nach Außen aktiv zu werden, um Projekte anzugehen, schwächer sein kann. Ich gehe deshalb in den Texten auch immer wieder auf die vier Elemente Erde, Feuer, Luft und Wasser und ihre besonderen Eigenschaften ein.

Ist es nicht so, dass wir alle bestimmte Stärken und Schwächen haben und dies schon seinen Sinn hat? Es gibt eben Menschen die sich nach Außen besser behaupten und präsentieren, und die Denker und Visionäre im Hintergrund. Sie ergänzen sich.

In der Tat, das ist so, und in einer perfekten Welt arbeiten alle zusammen, teilen ihre Erträge, jedem kommt die gleiche Wichtigkeit und Anerkennung zu - und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Aber wir leben in keiner perfekten Welt. In unserer Welt geht es immer nur darum - wer kann sein Produkt bzw. eine Idee besser nach Außen verkaufen. Das bedeutet - wem es an dieser nach Außen gehenden Kraft mangelt, wer Probleme damit hat, sich nach außen zu präsentieren, wird keinen oder wenig Erfolg haben. Diese Menschen haben oft gute Ideen, beachtliches Wissen und Fähigkeiten, trotzdem stehen sie immer im Schatten und andere heimsen mit nur einem Bruchteil dieser Fähigkeiten große Erfolge ein. Deshalb halte ich es für sehr wichtig, zu versuchen in sich selbst ein Gleichgewicht der Kräfte zu schaffen und auf allen Ebenen stärker und unabhängiger zu werden.

Der Buchklappentext verspricht, dass die Texte dazu anleiten eigene Projekte bzw. Lebensträume und Ziele umzusetzen. Was hat dies mit Urprinzipien zu tun bzw. - angesichts der Reihenfolge wie die Prinzipien behandelt werden - muss man mit einem Projekt im Januar anfangen und im Dezember fertig sein?

Nein. Diese Kräfte sind natürlich immer aktiv und sie begegnen uns täglich in allem und jedem. Dennoch - ein Projekt zu verwirklichen benötigt bestimmte fundamentale Schritte. Beispielweise muss man zuerst wissen - was ist meine Grundlage, wie sieht das Fundament aus auf dem ich bauen will? Man benötigt eine Vision, man benötigt aber auch immer wieder Abgrenzung vor schädlichen Einflüssen, ebenso wie Vertrauen und Geduld, um eine Sache wachsen zu lassen usw. Es ist eine Abfolge von Schritten die Sinn macht und tatsächlich spiegelt uns der Jahreskreis der Sonnenzeichen diese Abfolge. Aber natürlich kann man jeden Schritt völlig unabhängig vom aktuellen Monat bzw. Jahreszeit setzen. Dazu kommt ja die Tatsache, dass jeder Einzelne mit bestimmten Prinzipien sehr vertraut ist und sie automatisch beachtet, für andere jedoch sehr viel länger braucht.

Letzte Frage - dieses Buch erscheint im zweiten Jahrgang, was hat sich inhaltlich zur Sternensymphonie 2019 verändert?

Die Texte wurden erweitert, überarbeitet und weitere Aspekte des jeweiligen Prinzips ausgeführt. Es wurden außerdem Übungen eingefügt, die helfen sollen, diese Erkenntnisse auch für das eigene Leben anzuwenden. Außerdem hat der Verlag ein neues Layout und Cover kreiert, das nicht nur optisch ansprechender, sondern auch dem Lesefluss dienlich ist.
 

Marlen Frey ist die Autorin des Buchkalenders Sternensymphonie. In diesem finden sich ausführliche Beschreibungen der zwölf Urprinzipe assoziiert mit den zwölf Tierkreiszeichen und ihren Regenten:

Sternensymphonie
Urprinzipien - Instrumente der Lebenskraft
ISBN 978-3-9504789-0-7
Edition Pelagos
Bestellung: Sternensymphonie
Infos: www.pelagos.at

Angebote & Veranstaltungen

 
Ort der Begegnung
von Gleichgesinnten am Michaelihof. Eine Interessensgemeinschaft, die Wissen für ein freies selbstbestimmtes Leben schafft. Info: www.michaelihof.at.
Ort: Pinkatalstr. 10, 8243 Pinggau
Tel: 0699-11101720
 
1. Wr. Räuchermanufaktur
Nimm Dir Zeit zum Räuchern - Für Dich und Deine Räume.Info: www.raeuchern.at.
 
Kabbala und Tarot
Eine Einladung von Buliders of the Adytum an alle, die das Licht suchen. Lesen Sie die vollständige Broschüre über die Westlichen Mysterien. Info: www.bota.org.
 
Vedische Astrologie
kann Karma offenbaren und den Weg zur Auflösung zeigen. Info: .
 
Arcturus Verlag
Zahlreiche Oublikationen aus dem Goldkreuzer-Programm. Info: www.arcturus.at.
 
Maya-Analysen
und Maya-Coaching mit Kamira Eveline Berger. Info: lichtkraft.com, 0699-12620196.
 
Laban/Bartenieff Bewegungsstudien
Zertifikatsprogramm. Deutsches Wochenendformat. Start: September 2022 in Berlin. Basiic Level. Information: www.eurolab-programs.com & info@eurolab-programs.com.
 
 
 
Dezember
10
Dez
Kernprogramm-Aktivierung - in Graz
Den eigenen Seelenplan entschlüsseln. Über die Aktivierung auf Zellebene bekommen wir Zugang zur eigenen göttlichen Urabsicht. Ort: 8020 Graz, Zentrum PUUN Graz - Prangelgasse 1/3/17, 18-20 Uhr - Info & Anmeldung: Marianne Gschier - 0699 12208319 oder Ulrike Sieber 0664 1803467.
 
17
Dez
Der Tarot als Einweihungsweg
Kabbalistische Klangmeditation. Zeit 15h, Anmeldung erbeten: bota-klagenfurt@gmx.at - 0664-1311560. Ort: AMORC-Kulturforum Kärnten, Bahnhofstr. 9/III, 9020 Klagenfurt. .
 
18
Dez
Lichtfest und Konzert
Gospels und Spirituals.Eintritt frei. Info & Anmeldung: amorc@klagenfurt.at 0664-1311560. Ort: AMORC-Kulturforum Kärnten, Bahnhofstr. 9/III, 9020 Klagenfurt..